Bald Varroa-Bekämpfung ohne Chemie?

Hallo liebe Bienenfreunde!

Durch einen Artikel auf der Seite welt.de wurde ich auf ein interessantes Projekt aufmerksam. Dieses Projekt befasst sich indirekt mit der Varroa-Bekämpfung auf biologischem Wege:

Es geht um den sogenannten Bücherskorpion, welcher in Bienenstöcken lebt(e).

Dieses Tierchen ist eigentlich eine Spinne, welche sich insbesondere auch von Varroa-Milben und Wachsmottenraupen ernährt. Leider ist es bedroht und in den modernen Beuten fast nicht zu finden, da diese ihm keinen Lebensraum bieten.

Details und weiterführende Informationen hierzu findet Ihr unter:

http://www.beenature-project.com

Besonders nett ist das Video auf der Seite, es dauert zwar fast 19 Minuten, aber zum Feierabend hat es eine fast entspannende Wirkung, wenn man zusieht, wie die Varroa-Milben ausgesaugt werden:

Wie ich finde, eine interessante Geschichte, vielleicht sogar irgendwann praxistauglich. Ich werde mich zumindest weiter damit beschäftigen (zunächst noch in der Theorie).

Freundliche Grüße von Felix

Advertisements

Ein Gedanke zu „Bald Varroa-Bekämpfung ohne Chemie?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s