16. September Jahresausflug

Jahresausflug Bezirksimkerverein Villingen 16. September 2017

 Liebe Imkerkollegen,

 

wieder neigt sich ein ereignisreiches Bienenjahr dem Ende zu. Das ist ein guter Anlaß, wieder etwas miteinander zu unternehmen. Hier mein Vorschlag:

 

08.00 Uhr         Abfahrt Busbahnhof Königsfeld

 08.30                 Abfahrt Bushaltestelle Hauptbahnhof Villingen

 10.00                 Besichtigung der Imkerei Simone und Klaus Waidele in

                          Zell am Harmersbach.

                               2006 faßte Imkermeister Klaus Waidele den Entschluß, seinen      

                              landwirtschaftlichen Betrieb in eine moderne Berufsimkerei

                              umzuwandeln. Zusammen mit seiner Frau bewirtschaftet er heute

                              erfolgreich 350 Völker. Er wird uns zeigen, wie er seinen Hof

                              umgestaltet hat und seine Völker im Jahresgang führt.

                    

12.30                 Großes Bauernvesper auf dem Hof der Waideles

 14.30                 Besichtigung der Zeller Keramik-Manufaktur                  

                              (bekannt für ihr Motiv „Hahn und Henne“)

 16.30                 Rückfahrt

 18.00                 Abschluß im historischen Dorfgasthaus „Krone“  in

                          Königsfeld-Buchenberg

 20.00                 Ankunft Hauptbahnhof  Villingen.

 

 

Das Programm verspricht einen schönen und interessanten Tag nicht nur für Imker. Vorsichthalber sind Änderungen vorbehalten. Der Buspreis ist für 30 Personen kalkuliert. Neben viel guter Laune sollten deshalb Euro 45,–  (Kinder 25,–) für Bus, Imkereibesichtigung, das Bauernvesper und die Besichtigung der Keramik-Manufaktur mitgebracht werden.

Anmeldung bis zum 31. August bei: Véronique Heitz oder Manfred Kraft

Bernd Möller

 

Advertisements

Projekt mit dem Thema: Botanische, zoologische und geographische Identifizierung von Honigtauhonig (BoogIH)

 

Liebe Waldtrachtbeobachter,

wie Sie sicher bereits wissen, gibt es seit letztem Jahr ein neues Projekt mit dem Thema: Botanische, zoologische und geographische Identifizierung von Honigtauhonig (BoogIH). Ziel des Projekts ist es, endlich Parameter zu finden, um auch Honigtauhonige eindeutig zuordnen zu können. Dazu benötigen wir viele frische Honigtautropfen und soweit möglich auch frisch eingetragenen Honig.

Ohne die Hilfe sach- und ortskundiger Imker, ist das Erreichen der Projektziele allerdings nicht möglich. Wir brauchen Sie, damit Sie uns sehr schnelle Rückmeldung geben, wenn Sie honigende Läuse gesehen haben, so dass wir zeitnah Proben direkt von den Läusen sammeln können.

Sollten Sie Interesse an einer Projekt-Zusammenarbeit haben, wollen wir uns gerne mit Ihnen am

Samstag, 25. März 2017 um 11:00 Uhr

in der Badischen Imkerschule in Oberentersbach treffen, um das Projekt und dessen Durchführung mit Ihnen zu besprechen. Ende der Veranstaltung wird spätestens um 15:00 Uhr sein.

Bitte geben Sie uns über diese Doodle-Umfrage Bescheid, ob Sie teilnehmen werden, damit Herr Wußler eine Gulaschsuppe für uns vorbereiten kann.

http://doodle.com/poll/abrymctsgu5w7nre

Falls Sie an diesem Tag nicht anwesend sein können, jedoch auch Interesse an einer Mitarbeit haben, freue ich mich über eine kurze Nachricht von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Annette Schroeder

———————————————————

Dr. Annette Schroeder

Landesanstalt für Bienenkunde

Universität Hohenheim

August-von-Hartmann-Str. 13

70593 Stuttgart

 

Tel. (Di. – Fr.)  0711 / 459-22678

Fax:                0711 / 459-22233

annette.schroeder@uni-hohenheim.de

Ausbildungskurs zum Bienensachverständigen

Das CVUA Freiburg bietet am 25. und 26. März 2017 einen Ausbildungskurs zum Bienensachverständigen an. Die Teilnehmerzahl ist dabei auf 60 Personen begrenzt, so dass eine zeitnahe Anmeldung sinnvoll ist.

Bitte setzt Euch bei Interesse schnellstmöglich mit unserem Vorsitzenden, Manfred Kraft, manfred.kraft@villinger-imker.de,  in Verbindung, damit wir den entsprechenden Bedarf an Plätzen beim CVUA anmelden können.